Alle Artikel mit dem Schlagwort: Werbungskosten

Maklerkosten bei Grundstücksveräußerungen als Werbungskosten abzugsfähig?

SWK 16/2019, 728

Grundsätzlich können bei Veräußerung eines Grundstücks nur sehr eingeschränkt bzw nur bei Option zur Regelbesteuerung Werbungskosten abgezogen werden. Es gibt jedoch Fallkonstellationen, bei denen Kosten (für einen Makler, Anwalt etc) in Zusammenhang mit einem Grundstücksverkauf bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung berücksichtigt werden können.

Die Entscheidungen des BFG und des VwGH im Jahr 2018 in den Bereichen der Arbeitnehmerveranlagung

SWK 8/2019, 425

In den Bereichen der Werbungskosten, Sonderausgaben, Steuerabsetzbeträge und der außergewöhnlichen Belastungen wurde im vergangenen Jahr wieder eine Menge von Entscheidungen und Erkenntnissen veröffentlicht, die auch als Orientierung für die (Arbeitnehmer-)Veranlagung des Jahres 2018 dienen können. Der folgende Überblick bietet eine Auswahl dieser Entscheidungen (Rechtssätze oder Volltexte sind – wie gewohnt – einfach per Mausklick via Lindeonline abrufbar).
(Bild: © iStock)

Werbungskosten (va Bewirtungsspesen, Fachliteratur, Theaterkarten) einer Dramaturgin

Die Bestimmung des § 20 Abs 1 Z 2 lit a EStG enthält als wesentliche Aussage ein Verbot des Abzuges gemischt veranlasster Aufwendungen (sogenanntes Aufteilungs- und Abzugsverbot), dem der Gedanke der Steuergerechtigkeit insoweit zugrunde liegt, als vermieden werden soll, dass ein Steuerpflichtiger aufgrund der Eigenschaft seines Berufes eine Verbindung zwischen beruflichen und privaten Interessen herbeiführen und dadurch Aufwendungen der Lebensführung steuerlich abzugsfähig machen kann.