Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kammerumlage

Kammerumlage 1: Neuerungen und Einzelfragen

SWK 34-35/2018, 1496

Die Kammerumlage 1 ist quartalsweise von den Kammermitgliedern, die einen Jahresumsatz von mehr als 150.000 Euro erzielen, zu entrichten. Durch die mit 1. 1. 2019 in Kraft tretende Wirtschaftskammergesetz-Novelle (WKG-Novelle 2017) sind künftig investitionsbedingte Vorsteuern von der Bemessungsgrundlage abzuziehen; weiters wird der Kammerumlagesatz auf 0,29 % bzw 0,037 % gesenkt. Zudem kommt bei Überschreiten eines festgesetzten Schwellenwerts ein degressiver Staffeltarif zur Anwendung, der zu einer Senkung des Kammerumlagesatzes führt.
(Bild: © iStock)

Steuertermine im Mai

Am 16. Mai 2018 sind unter anderem die Umsatzsteuervorauszahlung für März 2018, die Kammerumlage für das 1. Quartal 2018 und die Normverbrauchsabgabe für März 2018 fällig.