Allgemein, Wirtschaft

Statistik Austria: 20.125 neue Arbeitgeberunternehmen schaffen 2017 im Schnitt 3,5 neue Arbeitsplätze

(Bild: © iStock) (Bild: © iStock)

Im Jahr 2017 wurden laut Statistik Austria 20.125 neue Arbeitgeberunternehmen in Österreich gegründet. Das entspricht einer Neugründungsrate von 8,4 %, gemessen an den insgesamt am Markt tätigen Arbeitgeberunternehmen.

Die Statistik zur Arbeitgeberunternehmensdemografie erfasst sowohl Unternehmen, die bereits zum Zeitpunkt der Gründung mindestens einen unselbständig Beschäftigten hatten, als auch Firmen, die erst im Lauf der Zeit zu Arbeitgebern wurden. Im Durchschnitt wurden 2017 pro neugegründetem Arbeitgeberunternehmen 3,5 Arbeitsplätze geschaffen. Im gleichen Zeitraum wurden 19.179 Arbeitgeberfirmen geschlossen, was einer Schließungsrate von 8 % entspricht.

Höchste Neugründungsrate im Dienstleistungsbereich

85 % der neuen Arbeitgeber waren 2017 im Dienstleistungsbereich (ÖNACE 2008 Abschnitte G–S) angesiedelt, die meisten davon in den Branchen Handel (3.823), Beherbergung und Gastronomie (3.662) sowie freiberufliche/technische Dienstleistungen (2.621). Die höchste Arbeitgeberneugründungsrate im Dienstleistungsbereich wies die Branche Kunst, Unterhaltung und Erholung auf (11,7%), gefolgt von den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (11,1 %) sowie den Branchen Verkehr (10,6 %) bzw Erziehung und Unterricht (10,4 %). Am geringsten war die Arbeitgeberneugründungsrate im Gesundheits- und Sozialwesen (6,2 %).

Im Produzierenden Bereich (ÖNACE 2008 Abschnitte B–F) wies der Bau mit 8,5 % die höchste Arbeitgeberneugründungsrate auf. Am niedrigsten war der Anteil der Neugründungen an allen Arbeitgeberunternehmen im Bergbau (2,5 %).

Häufigste Rechtsform: Einzelunternehmen

Knapp zwei Drittel (62,3 %) der 20.125 neuen Arbeitgeberunternehmen im Jahr 2017 wurden als Einzelunternehmen gegründet. Auf Kapitalgesellschaften entfielen 25,4 %; die restlichen 12,3 % der Arbeitgebergründungen machten Personengesellschaften und andere Rechtsformen aus.

86,4 % der Arbeitgebergründungen hatten im Jahr der Gründung zwischen einem und vier unselbständig Beschäftigte, 10,2 % wurden mit fünf bis neun unselbständig Beschäftigten gegründet; lediglich 3,4 % entfielen auf Gründungen mit zehn oder mehr Angestellten.

Meiste Arbeitgeberunternehmen in Wien

Rund 5.700 (28,4 %) der neuen Arbeitgeberunternehmen wurden 2017 in Wien gegründet, gefolgt von Niederösterreich (16,1 %), Oberösterreich (13,4 %) und der Steiermark (12,4 %). Auf diese vier Bundesländer entfielen rund 70 % der Arbeitgebergründungen. Die Neugründungsraten lagen zwischen 7,1 % in Vorarlberg und 10,7 % in Wien.

⇒    Zur Pressemitteilung von Statistik Austria.