BFG, Einkommensteuer

BFG: Keine fiktive Wohnsitzverlegung durch Option zur unbeschränkten Steuerpflicht

Das Bundesfinanzgericht in Wien. (Bild: © Linde Verlag) Das Bundesfinanzgericht in Wien. (Bild: © Linde Verlag)

Die Option zur unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland gemäß § 1 Abs 3 dEStG führt für sich allein weder zu einer „fiktiven Verlegung des Wohnsitzes“ von Österreich nach Deutschland noch zu einer Ansässigkeit in Deutschland iSv DBA (vgl zum EStG 1988 Jakom/Marschner, EStG¹² [2019] § 1 Rz 61; Fuchs in Hofstätter/Reichel, EStG [45. Lfg] § 1 Rz 21).

Entscheidung: BFG 15. 7. 2019, RV/7104225/2018, Revision nicht zugelassen.

⇒   Zum vollständigen Entscheidungstext.