Monate: April 2019

„Ohne kalte Progression gäbe es keinen Familienbonus plus“ - Univ.-Prof. Dr. Werner Doralt, Kodex-Begründer und Doyen des österreichischen Steuerrechts. (Bild: © Linde Verlag)

Prof. Dr. Werner Doralt im BFGjournal zu Gast

Prof. Dr. Werner Doralt ist Begründer und Herausgeber der KODEX-Reihe, die gemeinsam von Linde Verlag und LexisNexis verlegt wird. 2019 feiert der Kodex sein 40-jähriges Jubiläum. Angela Stöger-Frank traf ihn zum Interview.

Steuerberater: Steuerreform bringt Verbesserungen im internationalen Steuerwettbewerb

Wien (OTS) – Die Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer begrüßt das präsentierte Steuerreformpaket vor allem in Hinblick auf die Verbesserung des Wirtschaftsstandortes Österreich im internationalen Steuerwettbewerb. Positiv beurteilt KSW-Präsident Klaus Hübner die Senkung der Körperschaftsteuer und die Erhöhung des Gewinnfreibetrages sowie die Gegenfinanzierung der Steuerreform ohne Einführung neuer oder Erhöhung bestehender Steuern. Wünschenswert wäre für Hübner noch eine Senkung der Lohnnebenkosten im Interesse der Wirtschaft gewesen.

BMF: „Regulatory Sandbox” für FinTechs geht in Begutachtung

In einer „Regulatory Sandbox“ können FinTechs künftig ihre innovativen Geschäftsmodelle für einen begrenzten Zeitraum unter der Aufsicht der FMA testen und trainieren. Es handelt sich dabei um einen ausgewogenen Ansatz, der einerseits die nötige aufsichtliche Kontrolle gewährleistet und andererseits Innovationen und Wachstum nicht im Wege steht.

(Bild: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen)

Nationalrat verabschiedet Anti-Gold-Plating-Gesetz

Im Rahmen einer umfangreichen Durchforstung der Rechtsordnung will Österreich in Zukunft Gesetzesbestimmungen zurücknehmen, die über die EU-Mindestvorgaben hinausgehen und mehr Kosten als Nutzen bringen. Einen ersten Schritt in diese Richtung setzte der Nationalrat am 24. 4. 2019 mit dem sogenannten Anti-Gold-Plating-Gesetz, das rund 40 Anpassungen in elf Gesetzen vorsieht und dabei vor allem Mitteilungs-, Melde-, Zulassungs- und Prüfpflichten im Visier hat.

(Bild: © iStock)

BFG: Eigenheim bzw Eigentumswohnung iSd § 18 Abs 1 Z 3 lit b EStG

Ein im Zeitpunkt der Veräußerung nicht parifiziertes Wohnhaus mit drei Wohneinheiten stellt auch dann kein „Eigenheim“ bzw keine „Eigentumswohnung“ iSd § 18 Abs 1 Z 3 lit b EStG dar, wenn das Wohnhaus ursprünglich nur zwei Wohneinheiten umfasst hat, die dritte Wohneinheit erst durch Umbau eines Garagenanbaus entstanden ist und diese dritte Wohneinheit über einen gesonderten Eingang und eine eigene Heizungsanlage verfügt.

BMF: Verbrauchsteuerrechtliche Behandlung von Biermischgetränken (Radlererlass)

Im Interesse einer einheitlichen Vorgehensweise betreffend die verbrauchsteuerrechtliche Behandlung von Biermischgetränken wurde am 18. 4. 2019 der sogenannte Radlererlass veröffentlicht. Der Erlass enthält einerseits die Regelung betreffend die verbrauchsteuerrechtliche Behandlung von Biermischgetränken sowie andererseits die Regelung der Vorgehensweise betreffend bereits entrichtete Biersteuer für Biermischgetränke.