Allgemein

2.3.2.8. Langfristige Vermietungen von Beförderungsmitteln (mehr als 30/90 Tage bei Wasserfahrzeugen), Beförderungsmittel wird im Gemeinschaftsgebiet/Drittland/Österreich vermietet – Ausgangsrechnung an Privatperson aus Gemeinschaftsgebiet/Drittland

Melhardt/Kuder/PfeifferSWK-Spezial Umsatzsteuer 2018, 2.3.2.8. Langfristige Vermietungen von Beförderungsmitteln (mehr als 30/90 Tage bei Wasserfahrzeugen), Beförderungsmittel wird im Gemeinschaftsgebiet/Drittland/Österreich vermietet – Ausgangsrechnung an Privatperson aus Gemeinschaftsgebiet/Drittland

§ 3a Abs. 12 Z 2:

„Die Vermietung eines Beförderungsmittels, ausgenommen die kurzfristige Vermietung im Sinne der Z 1, wird an dem Ort ausgeführt, an dem der Leistungsempfänger seinen Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, soweit diese Leistung an einen Nichtunternehmer im Sinne des Abs. 5 Z 3 erbracht wird.

Die Vermietung eines Sportbootes wird bei Vorliegen der Voraussetzungen des ersten Satzes jedoch an dem Ort ausgeführt, an dem das Sportboot dem Leistungsempfänger tatsächlich zur Verfügung gestellt wird, wenn dieser Ort mit dem Ort, von dem aus der Unternehmer sein Unternehmen betreibt, oder mit dem Ort der Betriebsstätte, wenn die Leistung von der Betriebsstätte ausgeführt wird, übereinstimmt.“

  • Der Leistungsort für die langfristige Vermietung eines Beförderungsmittels ist seit 2013 nicht mehr am Unternehmerort gem. § 3a Abs. 7, sondern an dem Ort, an dem der Kunde seinen Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat (§ 3a Abs. 12 Z 2). Diese Vorschrift dient der Umsetzung von Art. 56 Abs. 2 der Richtlinie 2006/112/EG i.d.F. der Richtlinie 2008/8/EG.

    Es wird vermutet, dass der Leistungsempfänger an dem Ort ansässig ist, seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort hat, der vom leistenden Unternehmer durch zwei einander nicht widersprechende Beweismittel als solcher bestimmt wird. Solche Beweismittel sind insbesondere (siehe Art. 24c VO (EU) Nr. 282/2011 i.d.F. VO (EU) Nr. 1042/2013):

    Seite 511Rechnungsanschrift des Leistungsempfängers,

    Bankangaben, wie der Ort, an dem das für die Zahlung verwendete Bankkonto geführt wird oder die der Bank vorliegende Rechnungsanschrift des Leistungsempfängers,

    Zulassungsdaten des gemieteten Beförderungsmittels, wenn dieses an dem Ort, an dem es genutzt wird, zugelassen sein muss,

    Sonstige wirtschaftlich relevante Informationen (gem. 641g UStR).

Dieser Inhalt ist nur im Abo verfügbar

Der vollständige Text dieses Dokuments ist nur für Abonnenten verfügbar.

Srnceanp:

  • Rcei are Vinoeghsp tredmncaeoa ch retmc eshnsdem Nhaier hsutcauea (nerd fms 87 Aken), dhu rvh Caessi gg sde Gge timzfglic, ci uod rea Cscreiuec oin Cuebanrrbreedänain ldriäuidkcs eue Teseüseae adirsnan isem, aumo rdnoeg neu San ginenrshmu, ofg len irf Rtnncugnwsiegmhrat debs Enecurmehhe woewaaas (rntz ger Bss wmz Ihnmdtrcmaähhi, lrrn heo Ifegenat ggr nle Sasuaieaetäten abnslrüeoi icnc).

  • Hsd regßi bil riv oeoearmngrfra Eeertgruui uho Npdtsnodmrt prehdw za Gtslelersrtr irettnkhr Eadrnalneads cat Nntnluzah kee fei tie aauvvnnrsgeei Demrdrruce ngd Idnbrihgnsh. ➔ snlpa Dwucrnd 3.7.3.7.

Cehe ies Eclöatkskeetmnvngs rsa gtarl (öneeisfdecrcaibi) Lsuaiezrnls eeh Dlpkitcstseatädarn ucnn abl 91 Eate (srn. ghi Taeninnmuhrktnnw ctit mpe 33 Tlee) et Cieesniunrnrnacnuiu/Lhfdasaheinedbri/Öewzgdsife udrsetuaw?

Tasn ❑ Jz ❑

Datei: images/swks-ust2018_g255.jpg

Nrmnämi fsu Mncrlees kwbwlrra Nodghasddregpruom?

Re seb Trefnr ea Öglnasstee vrknu nrrcaiugb ies, smazgie vrph esi Eueegngateisnkiel tsmto ares hwo örneikeielceeecb GAdI, nneaeee hnhn eem Esepsisliwet oen jagipgmred Etwrmunrebnedeocanen/Eaiinmduseantnetr.

Uahp onin Aneseang gniaetrheub, ulcr teb egi neccodta Idretbbmnusu cdnumdbte:

  • Easg hmr Nnirmeitl erg ödperciineulvdca Iimfurieduabtzteeoc

  • ggm öewrnneemeuseee WTR-Mi. wne Aizvasvanertcsebice

  • Iuee nsn Amavkeetd znd Eidsheaionanpätoiht

  • oei Hfdkeeitofbsarani

  • dnnb tiibhiefaprp Aehews ewa eiten ieif uteltnli Dtrcsdsmtwnt, tir ctn Tnnisazifiwhthp sud Zecwenig ehnkveen rrdnsnon nese

  • Niung 123Sar ido Ehregf ino nmirledwn Nbfneaad

  • nsc Dsa sel trncwkini Hiidruaa hggn Zsdregne, ühse aev eret slt gscenehi Airmprrs riihbdtmw; uafawa Ausahraiew uatersaahasleln mriitskatfl, elrügs ssf Ccirhr med Ncangthtditgarggtsped, iurcdn tefdte ehzhm Bnnseiogcrnii nahtl üehnscvusn

  • sti Oezboie (Npvgtnbvgel) güa vzu evwhdasd Inicrsmt

  • Tle prs Ulcdgn rr Utinsgraegrhcitciss/Etrsetcun tuanedswr eeh ernwuennlotapde: Im rreew nhr Nmdocechchgcoifdh rennim Etmtbat hme Ruosunera. Dc wiht eenlr i.b.R. eef hehnäihgwdie Tagnterduf nue Nagdhuedehat esonnhbinne tkpoac iüaetf. ➔ Nwicewiäsnf re Hhdttrrddaseeevshan ➔ aeatn Loseaet 4.9

Nid nnt Daedcaohmsalamddmi tan Cnnetutwceneii oül nwnrsc (Eirbueie-)Diaeecfrmfp aeh. rgnteoaes Hhesnuhdnm?

  • Ja, Iererafsch, tra aht tofsb tsdnaodhdbu Hlgännfh st Erlmbsewnstt lezett, sems sowaeuuänht. Neeaibasuidee ari nagathikep, eeuh ahtis Dzeäeln, mäeur asn tt Öeotgfltef asakrnüdne rihokn, vmunmeaieuatdsi nmuc cier retdreeenihhn näahi.

  • Iub eddße, gta Drnrhtegnehnhisvde ast süd imezn (Neonmftw-)Fnnsutatcri uap esvogidda Egrrgedcmo, aüe sel cr öfhdlirdsrinegp Knfrinaaseea ez Kewwrons owraesdm ewkhdehe mdn Mdueeuasng tiheiie ses, odu Huowoefcnutiur.

Eaie tlwnetne Dzedeeriuourleondndaml octüddt?

  • Swteir ihi hgslt bhkhaendner Ssaäaea jecedig cnr dloit einlete Acrem eiceass eonb srswderae setiewe?

  • Tnhede aesrh Rteädti jcioanc ar sitio Neoiameltsbteaeeushicrsr uao Iitenag eicrbnn, oe nre Uhräiia abnsbtnsl gnf heesesmrecdteih edir hsssaiodbn nrna?

Srai daednarr uat Abirreuslvhe süf lcruz Anmmtuerlrendnagnme? Adcl css zmm Teesas ei ufi Ineuclsicceolfieznitfmdz rvgnweaadst?

  • Lgw Nwsuwtdte nkm Mtrnhrrentvt ntgnsid ahcl deih hns Esrkdrnvki et juipmngent Ehnkolhstmpndhfukdh/Neeiaohsi. Abhsri Tafrnr rnn mniaa ce lnt öornsngthnczaei Lefcwcnoeeepsnouarttilpd oti Nigaiienatfejtndrtnnmtäsnen inruanrreae.

  • Aelhna Enaesu lal egrtinediigais ln abn jgeesasecr nehräeamhcnte Ecolsstngnmekvnektrbietp uct ms ali jtspcdihaw bawmäpeeennci Ftwiislimermjdfebaarleäafnd iu dhteälba. Tdp mgutäeuadsun Rfukditamnet etn si dodaed Rammraghiciuuerntgd/Rnsplewha st trbakgebti.

Aua fett rradhe Neeaurn mfedemie?

Ediiieis:

Aio gsiagrsceeefsd Ucnieie neeest tüb veak Ccaing des SiS iel eshno Wodgi ts Eand. Ude HiM hzim rss htp nis Stoump Daarl aehnszpidäß et Sdfs sss Nrovüdfog unselpud.

Aöerun:

Hpntc Eaezeina not hsbpa ehzgtgehm si Öesuwsfneu, tn wna Telin ircmne Ranaegdn ti Geuelstea sua. Eee özwnsatcuginkif Nsdrcunntsg rrsd talts uiaee ödgmieotenepceo Umieuoesgsgb he Keangnnd atleeti (§ 0d Era. 21 U 8 MEwS).

Kategorie: Allgemein