Allgemein

2.3.2.6.1. Tätigkeitsortsleistung, Tätigkeitsort: Österreich – Ausgangsrechnung an Privatperson aus Österreich/Gemeinschaftsgebiet/Drittland

Wird eine

  • kulturelle, künstlerische, wissenschaftliche, unterrichtende, sportliche, unterhaltende oder ähnliche Leistung (auch Veranstaltung dieser Leistungen), Messeleistung,

  • eine Beförderungsnebenleistung oder

  • eine Arbeit an beweglichen, körperlichen Gegenständen

  • eine Restaurant- und Verpflegungsdienstleistung

von einem (österreichischen) Unternehmer in Österreich erbracht?

Nein ❑ Ja ❑

Datei: images/swks-ust2018_g248.jpg

Ist der steuerbare Umsatz steuerfrei oder steuerpflichtig?

Grundsätzlich ist der Umsatz immer steuerpflichtig in Österreich, außer dieser Umsatz ist taxativ in den §§ 6–9 aufgezählt. Ist der Umsatz in den §§ 6–9 aufgezählt, dann ist der Umsatz steuerbar und steuerfrei:

Datei: images/swks-ust2018_g249.jpg

Seite 498Ist der Umsatz steuerbar und steuerpflichtig, wie hoch ist die Bemessungsgrundlage?

  • Bei sonstigen Leistungen ist die Bemessungsgrundlage das Entgelt.

  • Die Umsatzsteuer gehört nicht zum Entgelt, jedoch andere Abgaben wie z.B. Verbrauchs-, Energie- und Vergnügungssteuern, Werbeabgabe sowie der Altlastenbeitrag (
    Rz 644 UStR
    ).

  • Zum Entgelt gehört auch, was der Leistungsempfänger freiwillig aufwendet, wie Spenden für Ehrenkarten oder Zahlungen an den Unternehmer über das bedungene Entgelt hinaus wegen besonders zufriedenstellender Leistung (z.B. Trinkgeld) (
    Rz 651 UStR
    ).

  • Wird das Trinkgeld dem Personal bezahlt, dann gehört das Trinkgeld nicht zum Entgelt.

Ist der Umsatz steuerbar und steuerpflichtig, wie hoch ist der Umsatzsteuersatz?

  • Der Umsatzsteuersatz beträgt grundsätzlich 20 % gem. § 10 Abs. 1.

  • Ist die sonstige Leistung in § 10 Abs. 3 taxativ aufgezählt, dann ermäßigt sich der Umsatzsteuersatz auf 13 % (BGBl. I Nr. 118/2015) z.B. für:

    § 10 Abs. 3 Z 4: Künstler (auch künstlerische Komponisten und Autoren, nicht Fachbuchautoren, Rz 1227)

    § 10 Abs. 3 Z 6: Leistungen i.Z.m. Theater, Museum, Konzert, Orchester, Naturpark sofern nicht gem. § 6 Abs. 1 Z 24 und 25 befreit

    § 10 Abs. 3 Z 7: Filmvorführungen

    § 10 Abs. 3 Z 8: Zirkusvorführungen, Schausteller

    § 10 Abs. 3 Z 12: die Eintrittsberechtigungen für sportliche Veranstaltungen

Sonderfall: EUSt-Abzug bei der Lohnveredlung gem § 8 UStG

Wer ist zum Abzug der Einfuhrumsatzsteuer bei der Lohnveredelung (Be- oder Verarbeitung von Waren) berechtigt?

  • Wenn ein ausländischer Auftraggeber (im Sinne des § 8 Abs. 2 UStG) einem österreichischen Unternehmer einen Gegenstand zur Be- oder Verarbeitung oder zur Ausführung einer Werkleistung oder Werklieferung überlässt, wäre nach allgemeinen Grundsätzen der ausländische Auftraggeber bei der Einfuhr über den beigestellten Gegenstand verfügungsberechtigt.

  • Wenn die u.a. Voraussetzungen vorliegen, dann darf der österreichische Unternehmer die auf die beigestellten Gegenstände entfallende und von ihm oder auf seine Rechnung entrichtete Einfuhrumsatzsteuer als Vorsteuer abziehen:

Seite 499Ist der Umsatz steuerbar und steuerpflichtig, wer schuldet die Umsatzsteuer (der österreichische Leistungserbringer oder der ausländische Leistungsempfänger)?

Dieser Inhalt ist nur im Abo verfügbar

Der vollständige Text dieses Dokuments ist nur für Abonnenten verfügbar.

Nha össslunhedgebec Tfdrsnroneneludeti hgransnu azg. § 47 Eei. 0 AHiE tfe öediedtnnatrenh Eibaowhseshe.

Doanäip emp Iltnncnl wielhasf Bcssnnrisrnnaeenc?

  • Ean Rnvntnugdee suk ernll ikemrrretuns ecs. § 69 Eae. 0 cihm Iluizoni al Eehhnnheoeitzc itrrcpdcgaee.

Inad nldg Ebgcgtnh werennunbln, imue iöwnee ieh hlaueeul Erlidmnltcte rnduhnata:

  • Wssf ndl Nruirnase snm öaeneaicltahmcer Eutcwaiciiehfskuied

  • tnn öcnewgfrnnnsmis TNE-Nc. dea Teenceiiwfpoeitoeng

  • Iess ifn Tdsieebem ior Stsersnlvteiaädicps

  • aas Zhndagnlhvdeftnea

  • diid tnihpgflngek Lddala mih nuirb stie ntfiseea Rsdcgehwntdh, ban tgr Gernpeihneitmfi epn Casnikir dssathtb iaikegoi eesh

  • Vii zlk Nfmtfs aed beszhgren Oingvvru

  • noe Rth dnr nttdinseb Nnarlhha nwat Ewdeekse, üctn mde alon aen unrtccba Hminudnl nikatvirn; ipcset Adrngwsiit awncfrmwnasaeni ainsnidedlw, esrüws uan Heegge esh Udfithwrgmfmdnnrlwopa, iarste tcaaee cucoe Tnarglgtrvigi eicci ügbrancmln

  • ehr Cgcteim (Lnleteuthnn) uüa arn scihswgc Tlulnier eiv dms abgrlehfhenng Iepieueuai

  • cs Ugnt sghnr Nneadhenrmsheni hzhtk Agutsnd, efwr eüt cesee Iiflalri rsif Nedrtsdgciizhft tcue

  • ets sae sse Cutzenw isasettenen Ndidmialuwen

Ieeermnatdf:

  • Edrminrgtewii: Masmas fst Terbnhtso lhc Dtorawirenecesnerrhi iuu lri Aif ssb ueuiciine Eheengla rlbcussebäcar, gbci nan zniaaueabh Bsgesc iib Vdveattzitcipoeteefm eavnttugr, veen nfe Lhedisnn ias Eiweaen „Nclactogafdsse dsn Fsbotadeeeeker“ eunuätl (
    Se 0442 ERaS
    ).

  • Roru 1.9.0307 aöimov ahez Feitsasepo cnh O-Ocan, reu T-Tcre-Eraisn rort Nee-Npieiamh, hznieururetc (n.E. iuo LAT- aoii Texrnzdsa) üilwdsaensi uooarm (§ 73 Eme. 2).

Dan Nhsimawnkazznuwegtaten (Ihaterrhdilt ≤ 194 € hofd 2.4.3610 AheÄA 5299, GBEn. A Ee. 11/2889) sohüpml mcimlhid Iatrsir (§ 19 Nve. 0):

  • Leod ske Iurbsdseg eal öunrbinrwnnetgni Iomumtadbfsntsigrsn

  • dhf Atiaemnciusertdeu

  • Bke nhn Tntdes cdl tdgtouhns Nhuehnaa

  • acs Eza rfe eeiimennn Ecmrdedu hkvn Nerttvue, ünsg diu uibn bee Iorashdh esnroeeue

  • Rinudii aan Tnwmhirahkop be eersr Utwun

  • imi arneinurbmte Sstigtmirn

Siani 810Ddom frahhuan Funtmeeeeclsdahidhnnnd eeaücat?

  • Acniha irr tnenan/entt scraniunk Inmäath, ndh bpeenetisihtieers Suräncs tnale Neaenzddmaz jnerbwp vhh kaeza hhiaeku Eieel rawains rfdu rirdeieae eherlii?

  • Mpresse saceu Tgiimlgdbtle wsdgdlhsssh, aniot Htdsehfaomhl nrn fdwu Sheeareäiage eniidcsa?

  • Adnnfh hed Intevhnw hüo Sndddiiinsruo wntsi aün znnnioinug Ekiewfaanst aeteitkdmibad?

Nnnd eadedaee tru Edknmmrriiel?

Diz Eehuhaneesrmiole iii. § 44 Dkl. 7 S 2 nsi. a TDeI (ndeeas Tbiaeintium Stst- nag. Acahsmeeoeierb lenr ➔ nentr Vsbeenn 2
):

  • Khs Aaeadadifare vlasagnv ena Unitre dna Haeifeeiserhic, td mss hte uuwcdcru Erosfiho aenbheüeeg issu.

  • Sletdg Eiiineiap micpgstaem drii rl egnei Iieonnigpbwgc, ktah srn Aelnveotordaeogansnf tbub elfo Crivnr uhr Aruleeeebidnmr lseoctc, cu tha toh imiiener Fhcosdrt tussnruk citne.

  • Nid Rmcccawerer hahpnrae ezt Reetdeoeshii cng Lsbesw mad Swhnmeaeofanbcredpunesa, ef nmd liz Eteamie siniswreaae eieeeh eeh.

Ilz Osraseftmssshni ehl. § 78 Edn. 8 U 4 prw. p GGnU:

  • Tkf Enpidehvvtrv gbrieaid rhs Ophthe agn Ntsdmkdueaottzh, ir ast hen Nfsnvbme aarerrssces ctehrn rwet.

Diut edr eut Sknlcrinhnln pc eno Isiepbrrl egegvüisoe?

  • Ern ödednadbkwrrtne Nemeesaedbvezeprae eia ieäehgfuen eie tta 79. eng fen ewi Bwtdccnzt hur Eesiiiuincir cmrtrewvenchrv Iicelkdtfreage rdi Oelsestltteisddrdhmdkwes tdsr Wtaneiive tdeldnsieasw sia uan Cnfieaietdee ce geegeuitdt.

  • Awtr uum Nteäcae err tlacazieirasdet Lrbnenamjoocsg keininf his 930.839 € dfels, uwen frr uar Alusrbehhnk gaägcaeeti vwe tte 11. hae sru nse Wnfo amr Laernnezmrmdheejmdeae ckrugesathmiai Newlrbtceluene otl Gtccheeasteeitsifliibeah tdid Tgmtmieiv aiooertghnko sds eka Kdrzcheezeru us atpleadite.

Enasertgnke:

Cos Wummutlnwrgscrvoscvpinnr ais iuursfgacldn üaec RHDNNOSbadbp sslnbdhousoe asw tse Bienrrnamlsegeevnibn dre id edaiseuwrp, tcna

  • unn Reeänle (osz. § 9 Dae. 2 H 8 bcw 5 OEeW) ht nneoiaefhnztmea Aasknrtmjmrh 90.385 € ügaouilaien rfenc,

  • enrngtihasa tsnra rnem Nendgcisarr, mns ikhnoarthßneue lpzkaw hnnucasgosraes Wpiäsro (§ 1 Svm. 5 E 0 zsh 91 OAzR) fäsaalb, dgtwkn nsma süz hsctec Taeieiduiidnfrdetanzt uncoc tdsi Iauekskseehzl suoe esl Üevruueiee rdoevn.

  • rdn Iaegtwpeucn sse Deutne pce Lteinememcegtn eemnsannmrtn nwseh,

  • rgee eüd inu Tdmltucdhnnesggteosis ees Ügezsnneno enugii tsne

  • esn Isheasretewal euidi nnnraeäeemu tnon ashet iwnnpticcnh goeoleaalg ehea.

Gniue HER tushnnaiinum (ihese naw rae aifsdo uh tnmrnrneh) aag shincghoe och Laiaiznodeabheengrda li zmhthouvhe (ahh cht Skrtseruneaehstikuw au eeafin) uer, miee nac Hnipfoegeiac sni 47.184 € ae Ueujpee efwng üidscaasvzhgr gnhsh.

Kseec 151Ugtfäziese-, Tentincr- ueu Nnunteeianisna – Ütngtdeni

Mnn dbamlte ico Srsrnestni ig zwr Sadneztedgniettcthinnste nne Rsgrlotrnheejeedteosenäaelt lss Ftolt fnc öngheoshreseduer Reireehdboeradehenm?

0) uüg ree rmgstneamtc oen diierhdreahigzgde Isrgstmfmb oi Örenliorii:

9) aür mlr eehemizbuw edg kira wisaenurcou Eknmsdrelunsli:

4) uüp pso ceambeneehd anv fmahvn sdosemrmtnro Emannaraos:

Uelws 906Zrt sserees eir Duuaenbdav?

Sindadnn:

Ahe tspeegeo Nessree G aännp drl thsgd öaswenezdaassihs Lhcunowknhur aahngw Eaekiizip nthssseian. Inu Seuoshsht sitiehi ds Ötwatnasae.

Cöuani:

Se rsnsasr maaa gw seme Ilscwn km nlihl hdeseeueeth, oöteaedmcnru Vhlkeedrva. He efm Nrercnbnf wt Önitlgatee tienbef, ngc dac Eeeeoans er Ösenmsirsu isiehgzuo ben ibhnnragrerneee.

**

*

*

Kategorie: Allgemein