Allgemein

2.1.2.2. Gilt auch ein unvollständiges Gebäude als Gebäude im Sinne von Artikel 13 b Buchstabe b?

Melhardt/Kuder/PfeifferSWK-Spezial Umsatzsteuer 2018, 2.1.2.2. Gilt auch ein unvollständiges Gebäude als Gebäude im Sinne von Artikel 13 b Buchstabe b?

68.

Nach Artikel 12 Absatz 2 der MwSt-Richtlinie gilt „jedes mit dem Boden fest verbundene Bauwerk“ als Gebäude.en fest verbundene Bauwerke genannt. Unabhängig davon, ob es sich um ein Gebäude oder ein Bauwerk handelt, ist für die begriffliche Einstufung als Grundstück nur entscheidend, ob die betreffende Konstruktion fest mit dem Boden verbunden ist.

71.

Anzumerken ist, dass nach Artikel 13b Buchstabe c und Buchstabe d (weitere Erläuterungen hierzu siehe Nummern 2.2.3 und 2.2.4) geprüft werden muss, ob und in welchem Umfang bestimmte in einem Gebäude oder Bauwerk vorhandene Elemente, mit denen das Gebäude oder Bauwerk vervollständigt oder ausgestattet ist, ebenfalls als unter den Begriff des Grundstücks fallend gelten. Auch ohne solcheSeite 561 Elemente zur Vervollständigung oder Ausstattung, die dem Verwendungszweck des Gebäudes oder Bauwerks dienen, gilt die betreffende Konstruktion als Grundstück.

Kategorie: Allgemein