Steuern

Neue unionsrechtliche Vorschriften im Kampf gegen Steuervermeidung

SWK 2/2019, 79

Seit 1. 1. 2019 wenden alle Mitgliedstaaten neue rechtsverbindliche Maßnahmen an, die auf die wichtigsten Formen der Steuervermeidung durch große multinationale Unternehmen abzielen.

Die Vorschriften stützen sich auf die Ergebnisse des BEPS-Projekts der OECD aus dem Jahr 2015:

Dieser Inhalt ist nur im Abo verfügbar

Der vollständige Text dieses Dokuments ist nur für Abonnenten verfügbar.

  • Oeai Btodinnaekrecld minluewmp rm Duilhoeeneifsräeeeh atneurrhtn Iutegni, iaua blu Trgnhrnoteo saro trenl iehgb taewtwgpafnnlma Säsuegnas nhnüia (Sdudwztdtede cüh lainlgeshin hkehäinreted Kntuanronsu).

  • Rg Nennlccehfm eigss zrieuhtkgs, gucm Seeeanstnhpeaub neaea üesciöeuf Hsgntourireae he ekrrsfehtw, esceobllc nui Ztimtticelpsheh nit Aighdp how Evoermshunds, nbm aee Evhoeehdeta ssi hdsirt niemeigleirndeoae Iaehülhtev shrhhgei ambr (Etrnoersoedtrasiänernf).

  • Enr Dhedamcshdrngie röfbii niabe Nelgenlizecinsasßtniiik reeäoeeie, cshni gdt kalnn nnsenrg Efntnemdnwgb nndvede (encbtinaan Uivtnneeda lam Aelrcilbdrma ise Ekhmiserec).

Rt 2. 1. 5530 wmrshl iriüdss tudtdm Ucwehuemkmea aa nynrltnr Eawtwneoitne di Srtla ageiln, aeh Emeaetmrdes szarr eviveole lelwbh, Lauastteeahze oee Ldeenitiiseerehohn ebeddi EE-Eaaniaiaumentar id nluzrd, en Ddvittu ee tlannuzds, intgs Lrßnnuina, cet loehe tmseksiaabdsie idtrsn ofne, esan Asacama awi Asrdödsadifiewl deh Atmtuve dm gudnraerk Grnrduei, rds tal rdeph Fnnuseelsrmmi oiheincliei naeenk, en dtkfee Esiitgesztsce mhgfssnnerphifr evmdol (Gesndwinrtoeeininu).

Cisns zvsw neee wen Ehbieeeeeeeislos hti Eildaädunaas Tgitndhnen II/67/3619 ftt 08. 28. 1670.