Rechtsprechung

Reisekostenersatz

VwGHSWK 12/2018, 592

Nach ständiger Rechtsprechung des VwGH gilt für alle in § 26 EStG 1988 erfassten Arbeitgeberleistungen der Grundsatz, dass darüber einzeln abgerechnet werden muss. Beim Ersatz der Reisekosten durch Pauschbeträge gemäß § 26 Z 4 EStG 1988 hat der Nachweis durch Belege dem Grunde nach zu erfolgen. Nur mit einwandfreiem Nachweis belegte Reisekostenentschädigungen dürfen als steuerfrei behandelt werden. Die Richtigkeit des vom Arbeitgeber vorgenommenen Lohnsteuerabzugs muss jederzeit für das Finanzamt leicht nachprüfbar sein. – (§ 26 Z 4 EStG 1988), (Aufhebung wegen Rechtswidrigkeit des Inhaltes)

(VwGH 27. 11. 2017, Ra 2015/15/0026)