Arbeitsrecht

II. Entgeltfortzahlungs-Zuschuss- und Differenzvergütungs-Verordnung

ASoK 2018, 314

Mit BGBl II 2018/146 wurde die auf § 53b ASVG beruhende Entgeltfortzahlungs-Zuschussverordnung neu erlassen und in „Entgeltfortzahlungs-Zuschuss- und Differenzvergütungs-Verordnung – EFZ-DV-VO“ umbenannt.

Im Rahmen dieser Änderung wurde der Anwendungsbereich der Verordnung auf die Differenzvergütung und auf die durch das Pensionsanpassungsgesetz 2018, BGBl I 2017/151, erfolgte Ausweitung der Entgeltfortzahlungs-Zuschüsse für Kleinunternehmen mit bis zu 10 Dienstnehmern auf 75 % (statt bislang 50 %) des fortgezahlten Entgelts ausgeweitet.

Die neue Verordnung trat mit 1. 7. 2018 in Kraft.

Doris Seier3

3

Mag. Doris Seier ist Referentin in der Abteilung für Legistik in der Kranken- und Unfallversicherung im BMASGK.