Autor: Wilfried Lehner

Neuregelung der Befugnisse und Vertretungsmöglichkeiten der Steuerberater

Das WTBG 2017 brachte drei große Veränderungen im Berufsrecht der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater: (i) eine Neuaufstellung der Berufsgruppen in der Form, dass die Befugnis zum Wirtschaftsprüfer nunmehr erworben werden kann, ohne gleichzeitig auch Steuerberater zu werden; (ii) die Befugnisse der beiden Berufsgruppen wurden folgerichtig neu geregelt und erfuhren dabei gewisse Erweiterungen; (iii) die Bestimmungen der 4. Geldwäsche-RL wurden umgesetzt.Zu beachten ist, dass all jene, die bis zum Inkrafttreten des WTBG 2017 (16. 9. 2017) die Befugnis zum Wirtschaftsprüfer innehatten, im Sinne der Übergangsbestimmungen als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater nach neuem Recht gelten. Die neuen Befugnisse bringen ua auch Änderungen iZm der Finanzpolizei.