Autor: Rudolf Weninger

1.3.1. Elektronische Steuererklärungen

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 1.3.1. Elektronische Steuererklärungen

Der nächste große Schritt war die Einführung der elektronischen Steuererklärungen und Steuerbescheide. Mit 2003 erfolgte die damit…

1.3.2. Elektronische Steuerbescheide

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 1.3.2. Elektronische Steuerbescheide

Ebenfalls ab 2003 wurde von der in der BAO damals bereits vorhandenen Möglichkeit der elektronischen Bescheidübermittlung auch hinsichtlich…

1.4.1. Chronologie

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 1.4.1. Chronologie

2006 brachte mit der FOnV 2006 für Bürger eine Erweiterung der Anmeldung zu FinanzOnline um die Möglichkeit der elektronischen Anmeldung…

2. FinanzOnline im außersteuerlichen Bereich

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 2. FinanzOnline im außersteuerlichen Bereich

FinanzOnline leistet auch einen Beitrag im Zusammenhang mit außersteuerlichen Anwendungen, und zwar dann, wenn es darum geht, die…

5. Ausgewählte Rechtsfragen

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 5. Ausgewählte Rechtsfragen

Weninger5.1. Teilnehmer/Benutzer | Weninger5.2. Parteienvertreter | Weninger5.3. Anbringen (Erklärungen, Anträge) | Weninger5.4. Verpflichtung zur elektronischen Kommunikation über FinanzOnline | Weninger5.5. Elektronische Zustellung (insb Bescheide) | Weninger5.6. Zustellung von Erledigungen an den Zustellungsbevollmächtigten

A. Rechtliche Aspekte von FinanzOnline

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, A. Rechtliche Aspekte von FinanzOnline

Weninger1.1. Ab 1990 – Erste Regelungen | Weninger1.2.1. 1998 bis 2002 – FinanzOnline-Verordnung (FOnV) | Weninger1.2.2. 2002 bis 2003 – FinanzOnline-Verordnung 2002 (FOnV 2002) | Weninger1.3.1. Elektronische Steuererklärungen | Weninger1.3.2. Elektronische Steuerbescheide | Weninger1.3.3. Teilnahmeberechtigte Parteienvertreter – Bilanzbuchhalter, Gewerbliche Buchhalter | Weninger1.4.1. Chronologie | Weninger2. FinanzOnline im außersteuerlichen Bereich | Weninger3. Elektronische Datenübermittlungen außerhalb von FinanzOnline | Weninger4. FinanzOnline im Bereich der Landes- und Gemeindeabgaben | Weninger5.1. Teilnehmer/Benutzer | Weninger5.2. Parteienvertreter | Weninger5.3. Anbringen (Erklärungen, Anträge) | Weninger5.4. Verpflichtung zur elektronischen Kommunikation über FinanzOnline | Weninger5.5. Elektronische Zustellung (insb Bescheide) | Weninger5.6. Zustellung von Erledigungen an den Zustellungsbevollmächtigten

5.1. Teilnehmer/Benutzer

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 5.1. Teilnehmer/Benutzer

Wer als Teilnehmer an FinanzOnline in Betracht kommt, regelt grundsätzlich § 2 Abs 1, nämlich der Abgabepflichtige im Sinne des Steuerrechts…

1. Historische Rechtsentwicklung

WeningerSWK-Spezial Praxisleitfaden FinanzOnline, 1. Historische Rechtsentwicklung

Weninger1.1. Ab 1990 – Erste Regelungen | Weninger1.2.1. 1998 bis 2002 – FinanzOnline-Verordnung (FOnV) | Weninger1.2.2. 2002 bis 2003 – FinanzOnline-Verordnung 2002 (FOnV 2002) | Weninger1.3.1. Elektronische Steuererklärungen | Weninger1.3.2. Elektronische Steuerbescheide | Weninger1.3.3. Teilnahmeberechtigte Parteienvertreter – Bilanzbuchhalter, Gewerbliche Buchhalter | Weninger1.4.1. Chronologie