Autor: Marta J. Glowacka

Die neue Karfreitagslösung

ASoK 2019, 122

Gegenstand des folgenden Beitrags ist die jüngst in Reaktion auf das zur Karfreitagsproblematik ergangene Urteil des EuGH vom 22. 1. 2019, Rs C-193/17, Cresco Investigation, beschlossene Novelle BGBl I 2019/22. Dabei wurde die den Karfreitag betreffende Bestimmung des § 7 Abs 3 ARG aufgehoben und im Gegenzug eine gesetzliche Neuregelung im Rahmen des bestehenden Urlaubsanspruchs getroffen, die einen einseitigen Urlaubsantritt (persönlichen Feiertag) vorsieht. Die Neuregelung wirft überraschend viele Auslegungs- und Folgefragen auf, die in der Folge untersucht werden sollen. Besondere Beachtung finden dabei Spezifika des Ausübungsrechts sowie der konkreten Vergütung.