Autor: Hermann Peyerl

Zum Anwendungsbereich der Steuerbefreiung bei Baulandgestaltung

SWK 17/2019, 759

Die Regelungen über die Steuerbefreiung von Baulandgestaltungen sind inkonsistent. Der VwGH hat seine Judikaturlinie in den 1960er-Jahren mit einem Irrtum begründet; das BFG führt diese Judikatur in aktuellen Entscheidungen fort. Der im internationalen Vergleich hohe Bodenverbrauch verlangt von Landes- und Bundesgesetzgeber besser aufeinander abgestimmte Regelungen, die dem Ziel der Ressourcenschonung dienen. Dieser Beitrag zeigt, wie die Regelungen bis dahin konsistent angewendet werden können.