Autor: Christian Prodinger

Mietenmarkt – Vermietung von Einrichtungsgegenständen

Strittig war, ob bei einem existierenden Mietenmarkt trotzdem eine Errechnung mit einem Liegenschaftszinssatz erfolgt oder ob einfach auf die am Markt erzielbare Miete abgestellt wird. Der VwGH hat die Frage im Sinne der zweiten Variante entschieden. Die Entscheidung enthält auch Aussagen zur Vermietung von Einrichtungsgegenständen (VwGH 18. 10. 2017, Ro 2016/13/0033; Ra 2016/13/0050).

Steuerliche Bilanzberichtigung zur Berücksichtigung von Prüfungsergebnissen – erste Entscheidung des VwGH

Prodinger/ Hacksteiner

SWK 7/2018, 341

Fehlerhafte Bilanzen sind uU unternehmensrechtlich, jedenfalls aber steuerlich zu berichtigen. Fraglich war, wann zB Ergebnisse aus einer GPLA zu berücksichtigen sind. Die Finanzverwaltung verneint entgegen der Literatur eine Berücksichtigung im Jahr des Ursprungs. Das BFG hatte die Berichtigung der Bilanz vertreten. Der VwGH hat nunmehr im konkreten Fall die Rechtsmeinung des BFG gehalten (VwGH 27. 11. 2017, Ra 2016/15/0042).

Nachweis einer abweichenden Nutzungsdauer

Die pauschalen und unterschiedlichen Abschreibungssätze für Immobilien im betrieblichen und außerbetrieblichen Bereich können durch Nachweis geändert werden. Die Voraussetzungen für einen derartigen Nachweis, insb bei außerbetrieblicher Vermietung von Gewerbeobjekten, sind zu diskutieren.