Alle Artikel in: International

Höchstgerichtsurteil: Ab 100.000 Dollar Umsatz oder mindestens 200 Kundenkontakten - Trifft insbesondere Internethandel. (Bild: © iStock)

Künftig US-Umsatzsteuer auch für Firmen ohne Vertretung im Land

Wien/Washington (APA/red) – Europäische Firmen, die in die USA Waren liefern ohne dort einen Standort zu haben, müssen künftig mit einer Umsatzsteuer rechnen. Das ergibt ein aktuelles Urteil des US-Höchstgerichts, teilte TPA-Partner und Steuerexperte Robert Lovrecki mit. Das Urteil betraf South Dakota, andere Bundesstaaten werden aber vermutlich rasch folgen, heißt es in der TPA-Aussendung.

Rust: Verlust an Steueraufkommen droht - Digitalsteuer brächte Bruch globaler Regeln: Steuer würde vom Staat der Wertschöpfung in Staat des Verbrauchs wandern - Problem "Betriebsstätte". (Bild: © iStock)

WU-Steuerexperte: EU-Digitalsteuer hätte Nachteile für Österreich

Wien (APA) – Vor Nachteilen der geplanten EU-Digitalsteuer für Exportnationen wie Österreich warnt Steuerrechts-Professor Alexander Rust von der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Eine Steuer, die in jenen Ländern greifen soll, in denen Google, Facebook, Amazon Co ihre Geschäfte abwickeln, sei schwer umzusetzen, es drohe eine komplette Umstellung der gesamten Regeln des internationalen Steuerrechts.

Informelles Treffen unter Vorsitz von Finanzminister Löger - Auch Eurogruppe tagt in Wien. (Bild: © European Union)

Am Freitag und Samstag kommen EU-Finanzminister in Wien zusammen

Wien (APA) – Die Finanzminister der EU-Staaten bzw. der Euroländer kommen Ende dieser Woche in Wien zu einem informellen Treffen zusammen. Formelle Entscheidungen sind bei solchen Tagungen nicht vorgesehen, aber die Tagesordnung reicht vom Leitzins der EZB bis zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft, einem der Schwerpunktthemen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes.

Der wirtschaftliche/faktische Arbeitgeber in der Schweiz ab 1. 1. 2018

HaasSWI 2018, 434

According to Austrian tax law, the term “employer” has to be interpreted in an economic sense. This interpretation was implemented by the Austrian Ministry of Finance through a decree called “changes in the tax treatment of cross-border personnel leasing”. Switzerland also adopted an economic interpretation of the term “employer”. However, the Swiss interpretation differs from the view of Austrian tax authorities and is based more on the interpretation in Germany.